– Teilnahmebedingungen –

Columbia Signet Columbia HIKE & RUN 2017

 1. Präambel
Die Columbia WANDERLUST und die Columbia TRAIL CHALLENGE sind sportliche Herausforderungen. Rücksichtnahme auf die anderen Teilnehmer und die Hilfe in Notsituationen sind wichtige Faktoren für eine sichere Veranstaltung. Es ist auf die Bedürfnisse der anderen Teilnehmer zu achten. Wenn jemand in Not ist, ist Hilfe zu leisten und die Veranstaltungszentrale zu informieren. Von dort werden die weiteren Rettungsmaßnahmen koordiniert. Ist dort hier niemand zu erreichen oder herrscht akute Lebensgefahr ist die Rettung (D-112 bzw. A-140) zu verständigen.

Bei einer langen Wanderung und einem Trailrun kann es abhängig von der körperlichen Verfassung, Temperatur, Wind und Wetter zu einer großen Anstrengung des Körpers kommen. Es wird empfohlen, sich durch ein geeignetes Training, evtl. verbunden mit einer ärztlichen Untersuchung, vorzubereiten. Nur wer sich fit fühlt bzw. die Bewegung gewohnt ist, sollte daran teilnehmen. Die gesteckten Ziele müssen den eigenen Leistungsgrenzen entsprechen. Der Veranstalter lehnt für körperliche oder andere Schäden jede Haftung ab.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme sind, dass die Teilnehmer gut vorbereitet sind in mentaler, physischer und logistischer Hinsicht.

 

Die folgenden Regeln und Sicherheitshinweise sind einzuhalten.

2. Generelles

  •  Die Natur und die Ruhe der Tiere sind zu respektieren.
  • Keinen Abfall wegwerfen! Sämtlicher Abfall wird mitgeführt und in dafür vorgesehene Abfallbehälter entsorgt.
  • Die Straßenverkehrsordnung muss jederzeit befolgt werden.
  • Jeder Teilnehmer ist selber für eine Haftpflichtversicherung verantwortlich.
  • Die Teilnehmer haben auf den Wegen zu bleiben. Das Querfeldeingehen erhöht die Gefahr von Bodenerosion

3. Anwendungsbereich – Geltung

3.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten in ihrer jeweils gültigen Fassung für sämtliche von der M-Invent Finance GmbH, Lothstraße 6, 80335 München durchgeführten Wander- und Trailrunningveranstaltungen (nachfolgend „Veranstaltungen“) und regeln das zwischen den Teilnehmern der Veranstaltungen und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis.

3.2 Sämtliche Erklärungen eines Teilnehmers gegenüber dem Veranstalter sind an die M-Invent Finance GmbH unter der in Abs. 1 genannten Adresse zu richten.

4. Teilnahmebedingungen

4.1 Startberechtigt ist jeder, der sämtliche von dem Veranstalter in der Veranstaltungsausschreibung für die jeweilige Veranstaltung festgelegten Voraussetzungen erfüllt. Die Veranstaltungsausschreibungen werden rechtzeitig zum Anmeldestart der jeweiligen Veranstaltung auf den Internetseiten des Veranstalters veröffentlicht. Der Veranstalter behält sich vor, aus sachlich berechtigten Gründen Änderungen gegenüber der ursprünglichen Veranstaltungsausschreibung zu erklären, soweit diese nicht berechtigten Interessen der Teilnehmer zuwider laufen. Der Veranstalter verpflichtet sich, die Teilnehmer über entsprechende Änderungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

4.2 Sämtliche von den Teilnehmern zu beachtenden organisatorischen Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung bekannt. Die Bekanntgabe erfolgt dabei entweder auf den Internetseiten des Veranstalters oder direkt vor Ort am Tag der jeweiligen Veranstaltung.

5. Sicherheit

5.1 Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals sowie des Sicherheitspersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Bei jeglichen Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des betreffenden Teilnehmers von der Veranstaltung auszusprechen.

5.2 Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters, insbesondere von der Veranstaltungsleitung vor Ort, abgegeben werden. Die Angehörigen der die Veranstaltung betreuenden medizinischen Dienste können bei entsprechenden gesundheitlichen Anzeichen einem Teilnehmer zu dessen eigenem Schutz die Teilnahme bzw. Fortsetzung der Teilnahme an der Veranstaltung untersagen.

6. Anmeldung – Teilnehmerbeitrag – Zahlungsbedingungen – Rückerstattung

6.1 Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Internetseite des Veranstalters unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und den geforderten Angaben zur Voranmeldung. Das Teilnehmerfeld ist begrenzt. Bei Erreichen des Limits wird es eine Warteliste geben. Im Fall eines frei werdenden Platzes, wird der Nachrücker per E-Mail benachrichtigt. Entsprechend erhält der Anmeldende von dem Veranstalter eine entsprechende Nachricht, dass er entweder teilnehmen kann oder auf der Warteliste vermerkt ist. Diese Nachricht ist noch keine Teilnahmebestätigung. Erst mit der Überweisung der Teilnahmegebühr (Höhe laut Ausschreibung) ist die Anmeldung abgeschlossen. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Nur entsprechend bestätigte und innerhalb 10 Tagen bezahlte Anmeldungen führen zu einer Startberechtigung.

6.2 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmeldenden auch im Auftrag und mit entsprechender Vollmacht für alle in der Anmeldung aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmeldende wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht. Mit der Anmeldung akzeptiert der Teilnehmer diese AGB für sich und – falls er eine Gruppe anmeldet – für die gesamte Gruppe.

6.3 Die jeweilige Teilnehmergebühr ist nach der Anmeldung auf das angegebene Konto des Veranstalters innerhalb der genannten Frist zu überweisen. Teilnehmer, die den Teilnehmerbeitrag nicht bis spätestens 10 Tagen nach der Anmeldung entrichtet haben, können von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

6.4 Unter Absprache und Genehmigung des Veranstalters kann der Teilnehmer eine Vertretung bestimmen. Die Vertretung muss den Richtlinien der Veranstaltung entsprechen.

6.5 Tritt ein gemeldeter Teilnehmer ohne Angabe von Gründen nicht zum Start an oder erklärt er vorher seine Nichtteilnahme gegenüber dem Veranstalter, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Teilnehmerbeitrages.

6.6 Wird dem Teilnehmer von einem Arzt von der Teilnahme abgeraten, so wird ihm gegen Rückgabe der Anmeldebestätigung der Teilnehmerbeitrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 20,- pro Teilnehmer erstattet, wenn er unter Vorlage der sportärztlichen Bescheinigung von einer Teilnahme Abstand nimmt. Muss ein Teilnehmer eines Teams wegen gesundheitlicher Gründe seine Teilnahme absagen, so kann vom Team ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Eine Stornierung für das gesamte Team aufgrund des Ausfalls einer Person oder einzelner Personen ist nicht möglich. Eine Stornierung hat unter Angabe des  Namens schriftlich per Email oder auf dem Postweg an den Veranstalter zu erfolgen. Eine Stornierung aus gesundheitlichen Gründen hat unter Angabe des  Namens schriftlich inklusive des ärztlichen Attestes per Email oder auf dem Postweg an den Veranstalter zu erfolgen.

6.7 Eine Stornierung ohne Angaben von Gründen kann bis zu 4 Wochen vor der Veranstaltung erfolgen. Der Teilnahmebetrag wird hierbei zu 100 % zurückerstattet. Eine Stornierung hat unter Angabe des Namens schriftlich per Email oder auf dem Postweg an den Veranstalter zu erfolgen. Nach dem oben benannten Zeitraum vor Veranstaltungsbeginn verfällt das Recht auf Teilnahme ohne Anspruch auf jegliche Rückerstattung.

6.8 Muss die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt abgesagt oder terminlich verlegt werden, so besteht seitens des Teilnehmers kein Anspruch auf Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages und sonstiger Kosten. Dies gilt auch insbesondere für wetterbedingte Absagen oder Verlegungen. Der Teilnehmer kann eine anteilige Erstattung seines Teilnehmerbeitrags insoweit verlangen, als er nachweist, dass die dem Veranstalter für die Organisation der Veranstaltung entstandenen Kosten geringer als die eingenommenen Teilnehmerbeiträge sind.

7. Haftungsausschluss

7.1 Die Veranstaltungen finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sollte der Veranstalter jedoch aufgrund höherer Gewalt, entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer, es sei denn, die Absage einer Veranstaltung erfolgt auf Grund vom Veranstalter zu vertretender grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes. Gleiches gilt für den Abbruch einer Veranstaltung.

7.2 Der Veranstalter haftet nicht für verursachte Sach- und Vermögensschäden; ausgenommen von dieser Haftungsbegrenzung sind Schäden, die auf der schuldhaften Verletzung einer vertraglichen Hauptleistungspflicht des Veranstalters oder grober Fahrlässigkeit beruhen sowie für schuldhaft verursachte Personenschäden (Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit eines Teilnehmers). Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

7.3 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für Verletzungen, die durch andere Teilnehmer oder außen stehende Dritte verursacht werden, haftet der Veranstalter nicht.

7.4 Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Teilnehmer verwahrte Gegenstände; die Haftung des Veranstalters aus grobem Auswahlverschulden bleibt unberührt.

7.5 Nimmt der Teilnehmer Dienste Dritter, insbesondere Bergungs- und Rettungsdienste, in Anspruch, hat er den Veranstalter von dadurch entstehenden Kosten freizuhalten.

8. Veranstaltungsmodus – Streckenwahl – Material

8.1 Die Bekanntgabe des Startmodus erfolgt beim Briefing.

8.2 Jeder Teilnehmer kann sich seine Strecke selbst einteilen und beliebig Pausen einlegen.

8.3 Alle Teilnehmer müssen zu jeder Zeit die individuelle Kennzeichnung für die Berechtigung der Teilnahme bei sich tragen.

8.4 Die Veranstaltung findet auf öffentlichen und NICHT abgesperrten Strecken statt. Alle Teilnehmer müssen zu jedem Zeitpunkt die Straßenverkehrsordnung beachten. Die von den Organisatoren festgelegten Strecken und Wege sind grundsätzlich zu wählen. Bestimmte Gebiete und Straßen können aus Umwelt- und Sicherheitsgründen ausgeschlossen werden.

8.5 Material: Eine Liste mit empfohlener Ausrüstung HIKE und  empfohlener Ausrüstung RUN gibt es hier zum Nachlesen.

8.6 Persönliche Dokumente: Es ist obligatorisch folgende persönlichen Dokumente mit sich zu führen:

  •  Kopie der Krankenversicherung
  • Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses

9 Datenerhebung und –verwertung

9.1 Personenbezogene Daten sind Daten, die dazu genutzt werden können, die Identität der Teilnehmer festzustellen. Darunter fallen Informationen wie z. B. der richtige Name des Teilnehmers, seine Anschrift oder das Geburtsdatum.

9.2 Die bei Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung, einschließlich des Zwecks der medizinischen Betreuung des Teilnehmers verarbeitet. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Daten (§ 28 Bundesdatenschutzgesetz). Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung der Daten zu diesem Zweck ein.

9.3 Dem Teilnehmer ist bekannt, dass von der Veranstaltung durch den Veranstalter oder durch von diesem beauftragte Dritte Film- und Fotoaufnahmen sowie Interviews mit Teilnehmern angefertigt werden können. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung durch eine Berichterstattung in Radio, Fernsehen, Printmedien und Internet öffentlich bekannt zu machen sowie Film- und Fotoaufnahmen der Veranstaltungen für eigene Presseveröffentlichungen, PR- und Werbezwecke zu nutzen. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, während seiner Teilnahme an der Veranstaltung gefilmt, fotografiert, interviewt und/oder auf sonstige Weise abgebildet oder dargestellt zu werden. Insoweit räumt der Teilnehmer dem Veranstalter unentgeltlich die Nutzungsrechte an der Abbildung seiner Person und seiner Stimme ausschließlich, sowie räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt für die oben genannten Zwecke ein. Von der Rechtseinräumung erfasst ist insbesondere auch das Recht zur Bearbeitung der Film- und Fotoaufnahmen in jeglicher Weise sowie zur Übertragung der Nutzungsrechte auf Dritte.

9.4 Der Teilnehmer räumt dem Veranstalter unwiderruflich das Recht ein, ihn im Rahmen einer Berichterstattung oder einer sonstigen Verwendung der Film- und Fotoaufnahmen mit Vor- und Zunamen sowie mit Alter und Wohnort zu nennen und seinen Namen schriftlich wahrnehmbar zu machen.

9.5 Es werden Name, Vorname, Geburtsjahr, Geschlecht und Gruppe des Teilnehmers zur Darstellung von Teilnehmerlisten in allen relevanten die Veranstaltung begleitenden Medien (Druckerzeugnissen wie Programmheft und Ergebnisheft, sowie auf den Internetseiten des Veranstalters) ggf. abgedruckt bzw. veröffentlicht. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Verwertung der personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ein.

9.6 Der Teilnehmer erhält alle veranstaltungsrelevanten Informationen per E-Mail-Newsletter. Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung und Verwertung der E-Mail-Adresse zu diesem Zweck ein. Dies beinhaltet auch Informationen seitens der Veranstaltungspartner. Alle Teilnehmer können die Veranstaltungs-Newsletter und Partnerinformationen jederzeit abbestellen.

10. Fotowettbewerb HIKE

10.1 Nur Fotos, die während der WANDERLUST-Veranstaltung aufgenommen wurden, dürfen teilnehmen und sind gewinnberechtigt

10.2 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Bilder und Beiträge zu prüfen, zu editieren, zu löschen oder zu sperren, wenn diese gegen die Teilnahmebedingungen oder gegen das Gesetz verstoßen. Dies gilt auch, wenn der Verdacht einer Verletzung vorliegt. Ein Anspruch auf Veröffentlichung von Bildern oder Beiträgen besteht nicht.

10.3 Jeder Teilnehmer darf mit EINEM Foto pro Veranstaltung teilnehmen.

10.4 Bei minderjährigen Teilnehmern wird mit der Einsendung das Einverständnis der rechtlichen Vertreter erklärt.

10.5 Beiträge, die diesen Teilnahmebedingungen nicht entsprechen sind nicht gewinnberechtigt.

10.6 Der Wettbewerb läuft anonym ab es sei denn der Fotograf wünscht die Nennung seines Namens und stimmt mit dem Einsenden aktiv zu.

10.7 Copyrightvermerke im Bild sind nicht zugelassen. Der Fotografenname in den IPTC Daten ist ebenfalls nicht zugelassen.

10.8 Die Anonymität endet mit der Bekanntgabe der Gewinner.

10.9 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Die Gewinner werden schriftlich über E-Mail, über die offizielle Webseite und über den offiziellen Facebookkanal benachrichtigt.

10.10 Bilder die durch offensichtliche Manipulation eine höhere Punkt- oder Stimmzahl erreichen, können von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

10.11 Der Fotograf räumt xpert marketing (M-Invent Finance GmbH) an den Lichtbildern das einfache, übertragbare Nutzungsrecht weltweit und auf Dauer ein. Das Nutzungsrecht erstreckt sich auf sämtliche Nutzungsarten inklusive Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung auch in digitalen Medien, mit Ausnahme von Bildbänden, Ansichtskarten, Kalendern und anderen Verlagserzeugnissen, die gegen Entgelt veräußert werden sollen.

10.12 Der Fotograf versichert, dass die überlassenen Lichtbilder/ Lichtbildwerke frei von Rechten Dritter sind und dass abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind, ohne dass hierfür irgendwelche Vergütungen zu leisten sind. Dies gilt auch für die Verwendung zu Werbezwecken. Der Fotograf stellt die M-Invent Finance GmbH von sämtlichen Rechten und Ansprüchen Dritter frei.

10.13 Der Fotograf erklärt sich damit einverstanden, dass er den Fotowettbewerb nicht für pornographische, kindergefährdende, nationalsozialistische, gewaltverherrlichende, rassistische oder ähnliche Inhalte nutzt.

10.14 Der Fotograf ist auch damit einverstanden, dass das gegenständliche Lichtbild/Lichtbildwerk auch anders als in der Originalfassung verwendet wird, also z. B. in Ausschnitten, Montagen, fototechnisch verfremdet, koloriert oder schwarz-weiß von Farbe gedruckt. Verletzungen des Rechts am eigenen Bild (im Sinne von §§ 22, 23 KUG) müssen dabei vermieden werden.

10.15 Durch die Teilnahme erklärt sich der Fotograf mit den Bedingungen des Wettbewerbs einverstanden.

11 Schlussbestimmungen

11.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Vertragsteile sind verpflichtet, anstelle der ganz oder teilweise unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung eine solche wirksame oder durchführbare Bestimmung zu treffen, die dem mit den ganz oder teilweise unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen erstrebten Ziel und Zweck in zulässiger Weise am nächsten kommt. Überschriften haben rein erläuternde Funktion und sind unverbindlich.

11.2 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist – soweit zulässig – München.

11.3 Soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen, ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.